Adventbasar

Erster Dezember, erster Adventsonntag, Adventbasar in Wildermieming. Seit mehr als 25 Jahren stürmen die Besucherinnen und Besucher förmlich diese traditionelle Veranstaltung. Ob es die guten Kekse, Marmeladen Säfte und Liköre oder die liebevollen Handarbeitssachen und Basteleien, oder die wunderbaren Adventkränze und Gestecke sind, oder ob es doch an den köstlichen Mittagessen, das serviert wird, ist unklar. Klar ist hingegen, dass der Adventbasar in Wildermieming etwas Besonderes ist. Und klar ist auch, dass der Reinerlös immer wohltätigen Zwecken zugeführt wurde. So auch heuer, wo die Gruppe um Isabella Zauscher beschlossen hat, den Kinderspielplatz, der dereinst aus den Erlösen des Adventbasars geschaffen wurde, zu renovieren und zu erweitern.

Damit das alles so reibungslos funktioniert, bereiten Frauen, Männer und Jugendliche (sogar ganz Kleine, wie der Paul) schon Wochen vorher alles vor. In der Woche vor dem ersten Adventsonntag geht’s dann so richtig rund, im Bauhof der Gemeinde Wildermieming. Berge von Tannenzweigen, Maschen, Kerzen und Ziergegenständen werden verarbeitet, damit die Adventkränze ja wieder schön werden und entsprechend Käufer finden.

Weitersagen


  • jaeger
  • kiechl
  • prem
  • falch