Bataillons-Schützenfest in Zirl

Bataillons-Schützenfest in Zirl

Frau Landesrätin Dr. Beate Palfrader schrieb im Vorwort zum Schützenfest des Bataillons Hörtenberg in Zirl unter anderem, dass die Schützen ein wesentliches Element in der Geschichte unseres Landes und ein lebendiger Ausdruck von Selbstbewusstsein und Heimatverbundenheit sind. Dieses Selbstbewusstsein und vor allem diese Heimatverbundenheit war für alle, die den Festakt im Gelände des alten Zirler Weingartens, unterhalb der Ruine mitfeierten, spürbar.

Trotzdem es nach der Heiligen Messe, mit der darauffolgenden Fahnenweihe und den Auszeichnungen und Ehrungen leicht zu regnen begann, zeigten sich die fünfzehn Kompanien beim anschließenden Festumzug und Defilee vor dem Gemeindehaus besonders inbrünstig. Stolz schritten sie zwischen den Besuchern am Straßenrand hindurch zum Veranstaltungszentrum B4.

Die Schützenkompanie Wildermieming gehört zum Bataillon Hörtenberg und war mit rund zwanzig Schützen und zwei Marketenderinnen beim diesjährigen Bataillonsfest vertreten.

Weitersagen


  • jaeger
  • kiechl
  • scholl
  • mair