Bautätigkeiten

Mit Beginn des Frühjahrs kamen die Bautätigkeiten wieder so richtig in Schwung. Ende März wurde mit der Erschließung der Gewerbegrundstücke in Affenhausen begonnen. Bereits Mitte April waren rund einhundert Meter Kanalrohre und 180 Meter Trinkwasserleitungsrohre verlegt und angeschlossen.

Dass dieses Bauvorhaben so reibungslos abgewickelt werden konnte, hat viele Ursachen. Eine Voraussetzung war die Zustimmung der Grundnachbarn, die eine Durchleitung des Abwasserkanals auf ihrem Grundstück zuließen.
Wie bei jedem Bauprojekt wird eine genaueste Planung und Projektierung vorausgesetzt. Herr DI Hannes Kuba vom Ingenieurbüro Eberl hat auch bei diesem Projekt wieder ganze Arbeit geleistet.

Mit den Firmen Bodner und der Erdbau Scholl waren Baufirmen im Einsatz, die nicht nur eine technisch einwandfreie, saubere Leistung erbrachten, sondern die darüber hinaus bemüht waren, die Belastungen für alle Nachbarn so gering wie möglich zu halten. Trotzdem wurde von den Nachbarn viel Verständnis abverlangt, wenn beispielswiese die Trinkwasserversorgung für ein paar Stunden abgedreht werden musste.

Wie bei jeder Baumaßnahme waren da noch die fleißigen Gemeindemitarbeiter, die tatkräftig mitarbeiteten und für jedes auftretende Problem schnell eine Lösung parat hatten.

Einen Tag nachdem die Bautätigkeiten im Gewerbegebiet beendet waren, übersiedelten die Firmen direkt zum nächsten Projekt, zur Sanierung des Quellenweges. Stefan und Marco von der Firma Bodner, Daniel von der Erdbau Scholl, Hannes von Ingenieurbüro Ebers, Markus von der Gemeinde sind inzwischen ein eingespieltes Team.

Beinahe nebenbei wurde die moderne LED-Beleuchtung in der Leite fertiggestellt und damit eine effiziente Straßenbeleuchtung umgesetzt. Ein besonderes Highlight sind die LED-Streifen an den Masten, mit der Erwin Walch von der Firma trilumic eine ganz neue, einzigartige Lichtsituation geschaffen hat.

Auch in diesem Fall gaben die Grundeigentümer Walter, Simon und Ingrid die Zustimmung zur teilweisen Benützung der Privatgründe. Nur durch ihr Einverständnis war die Aufstellung und Verkabelung von zwei Masten möglich.

Kaum waren alle Masten gesetzt und die Leuchten montiert, schlossen die Mitarbeiter der Elektro Falch die Lampen an die Stromversorgung an, überprüften Sicherungen, Abschaltstrom und alles was für einen sicheren Betrieb notwendig ist.

Eine reibungslose Umsetzung von derartigen Projekten ist nur mit engagierten Mitarbeitern und professionellen Firmen möglich.

Weitersagen


  • prem
  • kiechl
  • jaeger
  • scholl