Emmausgang

Der Evangelist Lukas berichtete, dass Kleopas und ein weiterer Jünger von Jerusalem nach Emmaus gingen. Sie redeten über die Kreuzigung Jesu und all das was in den letzten Tagen geschehen war. Auf dem Weg begegnete ihnen Jesus, aber sie erkannten ihn nicht. Sie redeten, aßen und tranken mit ihm. Als er das Brot brach, gingen ihnen die Augen auf und sie erkannten ihn.

In Erinnerung an den Gang der Jünger organisierten der Kulturausschuss und der Pfarrgemeinderat einen Emmausgang in Wildermieming. Begonnen hat dieser am Ostermonat um 08:00 Uhr bei der Afrakapelle, ging dann weiter zur Rochuskapelle und zur Dreifaltigkeitskapelle. Von dort gingen die rund 30 TeilnehmerInnen zur Heiligen Messe in die Pfarrkirche.

Eine besinnliche Wanderung, bei der man viel über die drei Kapellen erfahren konnte. Paula Ennemoser gab interessante Einblicke rund um die Heilige Afra und die Afrakapelle, Erna Zimmermann über die Rochuskapelle und von Annemarie Maaß konnte man Wissenswertes über die Dreifaltigkeitskapelle erfahren. Pfarrer Albert Markt stellte den Bezug zum Evangelium und zur Friedensbotschaft her und bereicherte den Gang mit besinnlichen Texten und Gedanken.

Hoffentlich findet dieser christliche Brauch, dieser besinnliche Osterspaziergang, eine Fortsetzung im nächsten Jahr.

 

Weitersagen


  • jm_wildermieming_neu
  • kiechl
  • falch
  • scholl

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close