Erstkommunion

Der Weiße Sonntag ist der Sonntag nach Ostern. Früher kamen alle Neugetauften in weißen Gewändern in den Gottesdienst. Daher hat der Weiße Sonntag seinen Namen: „Dominica in albis“ – Sonntag in weißen Gewändern.

In Wildermieming kamen die sieben Buben und die zwei Mädchen am 3. April, den Weißen Sonntag, auch in weißen Gewändern zur Erstkommunionfeier.

Es begann mit dem feierlichen Einzug vom Schulhaus zur Pfarrkirche. Voraus die Musikkapelle, dahinter der Pfarrer mit den Ministranten, dann die teilweise recht aufgeregten Erstkommunionkinder mit ihren Taufpaten, die Eltern und Verwandten und zum Schluss die Pfarrgemeinde.

In einer würdigen und herzlichen Messfeier zelebriert von Pfarrer Paulinus, musikalisch umrahmt von Pia an der Harfe und Klaus an der Orgel, durften die Erstkommunionkinder das erste Mal den Leib Christi empfangen.

Im Anschluss an den Gottesdienst, gab es noch einmal einen musikalischen Gruß, gespielt von der Musikkapelle, für das leibliche Wohl sorgte die Jungbauernschaft / Landjugend Wildermieming mit einer Agape für Alle.

 

 

Weitersagen


  • jm_wildermieming_neu
  • jaeger
  • prem
  • kiechl