Evakuierungsübung

Freitag, 14.11.2014, 09:15 Uhr, Sirenengeheul in Wildermieming. Wenige Minuten später rücken die Feuerwehren aus Wildermieming, Mieming und Hatting aus. Das Ziel ist die Volksschule Wildermieming. Dort angekommen, präsentiert sich den Einsatzkräften, während der normalen Unterrichtsstunden, ein total verrauchtes Schulgebäude. Sofort rücken Atemschutztrupps ins Schulgebäude vor. Zeitgleich werden die Löschwasserversorgung und die Lageführung aufgebaut. Lehrerinnen helfen den Feuerwehrmännern bei der Evakuierung der SchülerInnen durch die Fenster. Die Kindergartenkinder werden von den Kindergartentanten kontrolliert aus dem noch nicht verrauchten Kindergarten geführt. Die Lageführung protokolliert und dokumentiert um 09:32 Uhr, dass alle Kinder und alle Pädagoginnen gerettet sind.

Das war der Ablauf der Evakuierungsübung, wie sie alle Jahre in Schulen vorgeschrieben ist. Zutage kam bei dieser Übung, dass die Feuerwehren hochprofessionell vorgehen und eingeübten Strukturen folgend, auch untereinander harmonisch zusammenarbeiten.

Zum Abschluss wurden alle Feuerwehrmänner, die Pädagoginnen und die Schulkinder zu einem Würstl in die Feuerwehrhalle eingeladen.

Weitersagen


  • falch
  • jaeger
  • scholl
  • kiechl