Firmung

Früher einmal war es üblich, dass die neu Gefirmten von Ihren Firmpaten die erste Uhr als Geschenk bekommen haben. Das wird heute wohl eher nicht mehr der Fall sein, dass sie die erste Uhr im Alter von zwölf oder dreizehn Jahren bekommen. Das Sakrament der Firmung hingegen gehört heute ebenso zum christlichen Glauben wie früher.

Zehn Jugendliche waren es, denen Diözesanadministrator Jakob Bürgler am Sonntag den 18. Juni in der Pfarrkirche Wildermieming das Sakrament der Firmung spendete. Ein schönes Fest, bei dem alles gepasst hat: das herrliche Wetter, die schön geschmückte Kirche, der Einzug und die Standeln mit der Musikkapelle, die musikalische Gestaltung in der Kirche, die Agape nach der Heiligen Messe und vor allem das nette Beisammensein.

Ein Tag, den die Firmlinge, ihre PatInnen und ihre Angehörigen sicher noch lange in guter Erinnerung behalten werden.

Bilder von Jens Becker

Weitersagen


  • scholl
  • kiechl
  • falch
  • prem