Forstprojekt der Volksschule

In der Volksschule wird viel Wissen über den Wald und die Wirkungen des Waldes vermittelt. Dazu gehört auch der praktische Unterricht. Am 7. Oktober war es so weit. Um 09,00 Uhr wurden die Lehrerinnen und die SchülerInnen von der Feuerwehr Wildermieming ins sogenannte Buch gefahren. Es folgte eine kurze Wanderung hinauf zu dem Platz, wo vor zwei Jahren einige Bäume gefällt wurden. Dieser Kahlschlag musste jetzt wieder aufgeforstet werden. Doch vorher galt es die Topfpflanzen zu bestimmen und die Standortfrage zu klären. Dabei stand der Gemeindewaldaufseher Charly mit Rat und Tat zur Seite. Nachdem der Gemeindemitarbeiter Markus schon an die einhundert Erdlöcher gebohrt hatte, begannen die SchülerInnen voll Eifer mit dem Einsetzen der Fichten, Eichen, Buchen, Linden ….. Nach gut zwei Stunden, brachte die Feuerwehr die zufriedenen, müden und schmutzigen Kinder wieder zurück zur Volksschule. Die Schule hat mit dieser Aktion ein schönes Zeichen gesetzt und gezeigt, dass Wildermieming nicht nur auf dem Papier als Schutzwald-Partnergemeinde geführt wird, sondern dass diese Schutzwald-Partnerschaft auch gelebt wird.

Weitersagen


  • kiechl
  • mair
  • prem
  • jm_wildermieming_neu