Glockenstuhlerneuerung

Kein Job für schwache Nerven, aber ein Job mit guten Aussichten, so könnte man die Arbeit der Mitarbeiter der Absamer Läuteanlagen beschreiben, wenn sie in schwindelerregenden Höhen die Glocken vom Glockenstuhl abmontieren.

Am Montag, den 8. September 2014 haben sie begonnen, der Chef Charly Minter und seine Facharbeiter, der Toni, der Florian und der Raimund. Zuerst mussten sie die fünf Glocken abhängen und die Beschläge und Befestigungen abmontieren. Dann demontierten und zersägten sie den alten, hölzernen Glockenstuhl. Dabei müssen sie nicht nur darauf achten, dass sie sich nicht den Boden unter den Füßen wegschneiden, sie müssen auch schauen, dass die Lärchenbrocken, die händisch vom Glockenturm heruntergeseilt werden müssen, durch die Schalllöcher passen.

Weitersagen


  • prem
  • falch
  • jaeger
  • mair