Herz Jesu und Lasteinweihung

Jedes Jahr am 3. Sonntag nach Pfingsten wird in ganz Tirol das Gelöbnis von 1796, in dem das Land Tirol dem Heiligsten Herzen Jesu anvertraut wurde, erneuert. Am Sonntag den 9. Juni wurde auch in Wildermieming dieses Hochfest mit einer Heiligen Messe und einer Prozession gefeiert.

Im Anschluss an die Prozession erfolgte die Segnung des neuen LAST-Fahrzeuges der Freiwilligen Feuerwehr durch Herrn Pfarrer Albert Markt. Mit Stolz präsentierte der Kommandant Markus Hauser das Fahrzeug und bedankte sich in seiner Ansprache beim Land Tirol, dem Landesfeuerwehrverband, dem Katastrophenfons und der Gemeinde, die die Finanzierung sicherstellten. Stolz, berührt und ergriffen, zeigte sich auch die Gotl, Frau Elisabeth Wackerle, die die Patenschaft für dieses Fahrzeug übernommen hat.

Neben zahlreichen einheimischen Besuchern, besichtigten und bestaunten auch Nationalratsabgeordneter Hermann Gahr, Vertreter des Bezirksfeuerwehrkommandos sowie benachbarte und befreundete Feuerwehren die Neuanschaffung.

Dabei handelt es ich um einen IVECO Magirus, mit Doppelkabine, Allradantrieb, Ladebordwand und weiterer feuerwehrtechnischer Ausstattung wie diverse Halterungen, einem speziellen Planenaufbau, eigener Beleuchtung und Stromversorgung um nur einige zu nennen. Dazu wurden noch zwei Rollcontainer angeschafft. Einer dient dem Hochwassereinsatz, der andere dem Einsatz bei Unfällen und ist mit Stromerzeuger und verschiedenen Werkzeugen ausgestattet.

 

 

Weitersagen


  • scholl
  • jm_wildermieming_neu
  • prem
  • mair

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close