Kirchenrenovierung

Von 7 bis 7, das ist die tägliche Arbeitszeit der Restauratoren Siegfried, Robert, Julia und Christian aus Südtirol. Und das schon seit ein paar Wochen. Das Ergebnis dieser Arbeit kann sich allerdings sehen lassen. Ein wunderbar retuschierter Christophorus, eine weiße Außenfassade und eine freigelegte Kreuzwegstation, das sind die von außen sichtbaren Zeichen. So richtig frisch und neu stellt sich schon jetzt der Innenraum der Kirche dar.

Die freigelegten und nachgemalten Fensterumrahmungen, die marmorierten Pilaster, die frischen Apostelzeichen und die schönen Kapitäler lassen schon jetzt erahnen, wie schön die Pfarrkirche zu Pfingsten 2013 sein wird. Auch die Tischler und Elektriker waren in den letzten Wochen beim Werken. Die Tischlerei Pienz hat mit dem Einbau des Sakristeibodens begonnen, die Elektro Falch führte die Elektroinstallation aus und montierte bereits den Großteil der Beleuchtung. Die nächsten Arbeiten sind die Restauration des Hochaltars, wiederum durch die Firma Artess und die Restaurierung des Bodens. Wie der Bauleiter, DI Peter Dorner bekannt gab, liegen die Arbeiten voll im Zeit- und Finanzplan.

Weitersagen


  • prem
  • falch
  • mair
  • jm_wildermieming_neu