Krippenherberge

Im Juli ein Bericht über Weihnachtskrippen mag etwas ungewöhnlich erscheinen. Doch was sich derzeit in den Kellerräumen des Hotel Traube in Affenhausen abspielt, gehört aufgezeigt. Mit viel Liebe und unsagbarem Geschick und Können, baut Erwin Auer mit wenigen Helfern eine Krippenherberge der besonderen Art. Sie bauen nicht nur Nischen, in denen Krippen aufgestellt werden können, sondern jeder Standplatz ist ein Kunstwerk. Alleine die Hintergundmalereien sind Meisterwerke. Die modernen LED-Beleuchtungen können Stimmungen, Sonnenaufgänge und Sonnenuntergänge simulieren. Unglaublich viel Arbeit wurde schon geleistet, dennoch müssen noch unzählige Stunden bis zur Fertigstellung gearbeitet werden.

Dass so etwas überhaupt erst möglich gemacht werden kann, müssen viele Menschen und Institutionen zusammenspielen. Da sind die Wirtsleute des Hotel Traube, Sabine und Johann Brenner, die die Räumlichkeiten zur Verfügung stellen, da sind die Mitinitiatoren Josef und Alexander Brenner, da ist der Tourismusverband Innsbruck und das Land Tirol, die diese Herberge finanziell unterstützen, da sind die Mitglieder des Krippenvereins und die fleißigen Künstler und Helfer und da ist vor allem der Obmann des Krippenvereins, Erwin Auer, der einerseits einen Großteil der Krippen zur Verfügung stellt und der andererseits mit unermüdlichem Einsatz, diese fabelhafte Krippenherberge baut.

Wir können uns schon jetzt darauf freuen, wenn im Oktober 2015, zum 50jährigen Krippenvereinsjubiläum, diese Krippenherberge eröffnet und für Besucher zugänglich gemacht wird.

Weitersagen


  • scholl
  • falch
  • jm_wildermieming_neu
  • prem

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close