Nacht der 1000 Lichter

Sich vor Allerheiligen besinnen und zur Ruhe kommen, anstatt einem amerikanischen Spektakel zu folgen, war vor sechs Jahren das Ziel einiger engagierter Frauen und Männer. So entstand als Gegenpol zu halloween, die Nacht der 1000 Lichter. In Kirchen werden Kerzen dekorativ aufgestellt und laden zum Verweilen, zum Nachdenken und zum zur Ruhe kommen ein. Auch in Wildermieming wurde die Pfarrkirche am Vorabend vor Allerheiligen wieder unsagbar stimmungsvoll mit vielen Kerzen, Dekorationsmaterial, Texten und Gebeten hergerichtet. Maria Scholl, Andrea Krug und einigen HelferInnen ist es zu verdanken, dass zahlreiche BesucherInnen in eine besondere Atmosphäre eintauchen konnten.

Weitersagen


  • kiechl
  • jaeger
  • prem
  • jm