Ostern

Mit der Abendmahlfeier in der Heiligen Messe wurden am Gründonnerstag die drei Österlichen Tage vom Leiden, Tod und der Auferstehung des Herrn eröffnet. Diese Tage sind Mitte und Herzstück des Kirchenjahres, an denen die Christen den Kern ihres Glaubens feiern.

Am Karfreitag war der Gedächtnistag der Kreuzigung und wurde als Fasttag und im Zeichen der Trauer in Stille und Besinnlichkeit begangen. Es ist der höchste Feiertag für evangelische Christen.

Am Karsamstag, den Tag der Grabesruhe und dem Ende der 40 tägigen Fastenzeit, wurde um 20,00 Uhr der Auferstehungsgottesdienst gefeiert. Im Anschluss an die Heilige Messe, entzündeten die Jungbauernschaft / Landjugend Wildermieming das Osterfeuer am Spielplatz.

 

 

Weitersagen


  • scholl
  • mair
  • kiechl
  • falch