Scheckübergabe Afrafest

Aus Kalk und Dolomit, markant, mächtig, von weitem sichtbar, so steht sie da, die Hohe Munde. Der Hausberg der Wildermieminger. Sie muss auch den Künstler Nino Malfatti beeindruckt haben.

Der gebürtige Innsbrucker nahm diesen Berg als Vorlage, schuf gemeinsam mit der Steindruckerei Stecher & Stecher eine faszinierende Lithographie und gab dieser den Titel „RosaMunde“. Das Kunstwerk ist so außergewöhnlich, dass es bereits beim Afrafest im August ausverkauft war.

Was niemand für möglich gehalten hätte: Damit wurden sogar die letztjährigen Ergebnisse noch getoppt. 43.600 Euro standen auf dem Scheck, der wie jedes Jahr am 08. Dezember an die Tiroler Frauenhäuser übergeben wurde. Freudestrahlend nahmen Gabi Plattner für die Tiroler Frauenhäuser und Reinhilde Laker für Frauen helfen Frauen den symbolischen Scheck entgegen.

Weitersagen


  • kiechl
  • falch
  • prem
  • mair