Vollversammlung Jagdgenossenschaft

Zwei brisante Punkte standen auf der Einladung zur Vollversammlung der Jagdgenossenschaft am 15. März 2015. Zum einen war es der Tagesordnungspunkt 3, die Offerteröffnung für die Neuverpachtung der Jagd und zum anderen die Neuwahl des Ausschusses.

Obmann Andreas Stoll berichtete kurz über die Situation und den Werdegang, warum es zu einer Neuverpachtung gekommen war. Seinen Ausführungen zufolge, war nach der Ausschreibung ein reges Interesse von Jagdpächtern gegeben. Ein schriftliches Angebot legten schlussendlich drei Bewerber. In der geheimen, schriftlichen Wahl, entschieden sich die Mitglieder für einen Jagdpächter aus Berlin, der die Jagd im Ausmaß von 1.355 ha ab 01.04.2015 auf die Dauer von 10 Jahren pachten wird.

Unter der Wahlleitung von Hegemeister Reinhard Weiss wurde der Ausschuss für die nächsten sechs Jahre neu gewählt. Jeweils einstimmig wurde Andreas Stoll zum Obmann und Stefan Heiß zum Obmannstellvertreter gewählt. Als weitere Ausschussmitglieder wurden ebenfalls einstimmig Alexander Brenner, Bernhard Maaß und Manfred Haider gewählt. Wie im Jagdgesetz vorgesehen, folgte noch die Wahl der Ersatzmitglieder. Stefan Holzknecht, Markus Lutz und Andreas Jäger erhielten dabei jeweils 100 Prozent der Stimmen.

Weitersagen


  • jaeger
  • mair
  • jm_wildermieming_neu
  • prem