Vollversammlung Jagdgenossenschaft

Die Vollversammlung der Jagdgenossenschaft Wildermieming fand am 12. Mai 2014 im Gemeindezentrum statt. Der Obmann Andreas Stoll berichtete, dass das Einvernehmen zwischen Jagdgenossenschaft, Jagdpächter, Jäger, Waldbesitzer und Waldbewirtschafter weitestgehend zufriedenstellend sei. Trotz der Erfüllung der Abschusszahlen und der Bemühungen der Jägerschaft, ließen sich Wildschäden in Feldern und im Wald nicht ganz vermeiden. Ein zunehmendes Problem wird in der ständig steigenden Zahl der Saat-Krähen gesehen. Diese fressen nicht nur kleine Singvögel, Hasen und Wildtiere, sondern richten auch große Schäden an Siloballen und Futtervorräten an. Da diese Krähe unter Naturschutz steht, würde nur eine geringe Anzahl an Abschüssen bewilligt bzw. getätigt.

 

 

Weitersagen


  • jm_wildermieming_neu
  • scholl
  • kiechl
  • prem