Erntedank

Als Zeichen der Dankbarkeit für die Früchte der Erde und die gute Ernte wird alljährlich am ersten Sonntag im Oktober das Erntedankfest gefeiert. Wie Herr Pfarrer Albert Markt in seiner Predigt ausführte, gibt es neben der guten Ernte unzählige Gründe, dankbar zu sein. Dankbar vor allem, dass wir in einem friedlichen Umfeld leben und wohnen dürfen. Unweit unserer Heimat herrschen Unruhen, Kriege, Not und Elend. Diese Dankbarkeit brachten sehr viele Menschen zum Ausdruck indem sie an der Heiligen Messe, dem darauffolgenden Umzug und an der Segnung des Erntedankwagens teilnahmen.

Wie jedes Jahr organisierte die Jungbauernschaft/Landjugend Wildermieming dieses Erntedankfest zu dem auch ein gemütlicher Teil im geschmackvoll herbstlich dekorierten Gemeindesaal gehört. Tiroler Gröstl und Weißwurst mit Breze standen auf dem Speiseplan. Zur musikalischen Unterhaltung wurden die Wildermieminger Dorfmusikanten engagiert.

In diesem feierlichen Rahmen wurden Isabella Zauscher und Johann Ennemoser von Seiten der Gemeinde geehrt. Ihnen wurde am Hohen Frauentag von den Landeshauptleuten von Tirol und Südtirol die Verdienstmedaille des Landes Tirol, für ihr vorbildliches Wirken und Tun, verliehen. Die Musikkapelle Wildermieming spielte den Geehrten jeweils einen Marsch, den sie selbst dirigieren durften.

Weitersagen


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close