Gröbenweg

Wer genau hinauf schaut auf den Berg, kann hoch oben einen Bagger erblicken. Wer genau hinhört, kann ab und zu Schüsse hören, die von derselben Stelle kommen. Seit Ende August 2015 wird der eineinhalb Kilometer lange Forstweg vom Alpl Neder bis zur Gröbenrunse gebaut. Dabei handelt es sich um keine einfache Baustelle. Das Gelände ist extrem steil, nur eine dünne Humusschicht und darunter Fels, der zum größten Teil gesprengt werden muss. Meter für Meter arbeiten sich die Männer der Österreichischen Bundesforste mit schwerem Gerät vorwärts.

Mit diesem Weg werden rund 85 Hektar Schutzwald erschlossen. Die Gesamtkosten werden EUR 160.000,00 betragen. Im Rahmen des Impulspaketes, welches von der Landesregierung beschlossen wurde, können EUR 110.000,00 an Fördermitteln lukriert werden.

Weitersagen


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close